Und schon sagt man Tschüß.

Der Abschied fällt nicht unbedingt leicht.

Hallo aus Uruguay,

es ist noch gar nicht so lange her, da berichtete ich Euch von den Geburten unserer Bobtail Welpen.

Und genau daran sieht man doch schon wieder wie die Zeit rennt.

Von den Acht Welpen sind nur noch Drei da und auch die Abholung des Nächsten und Letzen ist schon terminiert und somit absehbar.

Zwei der Kleinen werden wir zur weiteren Zucht behalten.

Was bitte sind 8 Wochen?

Nichts!

Und doch haben sich diese kleinen Racker in dieser kurzen Zeit so weit entwickelt, dass man sie ohne weiteres in ausgesucht gute Hände geben konnte.

Ein deutsches Pärchen, schon lange Zeit in Uruguay lebend und stolzer Besitzer eines Bobtails aus der Zucht meiner Partnerin, hat gleich 2 Rüden abgeholt.  Ein Zeichen wie zufrieden sie doch mit dem damaligen Bobtail sind.

Pedro und ramon

Pedro und Ramon sagen Tschüß.

Weitere Pärchen haben die Anderen übernommen und wir sind uns relativ sicher, dass diese, uns lieb gewonnenen Tiere, in gute Hände kamen.

Es gab eine Menge Interessenten! Darunter waren dann auch welche die unbedingt darauf bestanden haben, dass den Kleinen der Schwanz abgeschnitten wird. Sorry, mit uns nicht. Jemand der so etwas einem Welpen antut kann doch kein Tierfreund sein. Natürlich haben wir diesen Personen gleich gesagt, sie mögen sich doch ein Tier woanders besorgen und jeglichen Kontakt abgebrochen.
Mit Tierquälern möchten wir nichts zu tun haben.

Simona

Simona sagt Tschüß.

Und was soll ich noch sagen, für mich war es das erste Mal, dass ich Welpen von der Geburt bis zum Abschied begleiten durfte. Es ist schon etwas Anderes wenn man so mitten drin ist. Die zwei bei uns bleibenden sind etwas besonderes. Der Erste, Mao, war es der mir vom ersten Moment an gefallen hat. Der Zweite, Angel, ist der Kleinste von Allen. Es ist der Erstgeborene unserer Rosita welche doch am Anfang so große Probleme hatte weil sie ja eigentlich selbst noch ein Kind ist. Dieser Kleine hatte dann auch noch eine böse Verletzung an der Hinterpfote  welche ihm einen Zeh kostete. Die Behandlung warf ihn in der Entwicklung natürlich etwas zurück, sodass er heute der Kleinste ist.

Aber ich sag Euch Eines.

Ich sah in sein Gesicht, ich sah in seine Augen und was ich da sah hat mein Herz soweit geöffnet, dass ich direkt sagte: „Du bleibst da!“

Er ist sowas von Süß, das kann ich nicht beschreiben. Ich werde wohl demnächst gerade über Angel einen extra Artikel verfassen.

Angel

Wer kann bei dem süßen Fratz schon nein sagen? Man schaue sich nur diese Augen an.

Wir hatten schon einen Abnehmer für ihn, aber nein den geb ich nicht her und der Abnehmer schaut in die Röhre. Na ja sie wollten ihn wegen der Verletzung eh kostenlos haben. Nix gibt es. Der Kleine bleibt hier weil er so süß, lieb und wirklich ein super schöner Bobtail ist.

In 10 Monaten also ca. zur gleichen Zeit wie letztes Jahr werden wir wieder einen Wurf zulassen. Bis dahin dürfen sich die Mütter erholen.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.