Hündin oder Rüde?

Welcher Bobtail ist der Beste?

Welpen

Beim Welpen ist es noch egal ob es ein Bub oder Mädel ist.

Hallo aus Uruguay,

als Züchter nehmen wir natürlich Rücksicht auf die Wünsche unserer Kunden.

Immer wieder kommt der Wunsch nach einen Hündin, weil die Menschen eben denken ein Mädelchen wäre pflegeleichter zu handhaben und einfacher zu händeln.

Das mag wohl allgemein auf Hunde zutreffen, aber was Bobtails angeht, stimmt es definitiv nicht.

Der Bobtail selbst ist von sich aus schon keine einfacher Hund. Es ist einmal die Größe mit der man klar kommen muss und zum Anderen der garantiert dicke Kopf mit dem Bobtail absolut glänzen können. Hören tun Bobtails grundsätzlich erst beim zweiten oder dritten Anruf und selbst da kann es passieren, dass sie sich absolut taub stellen. Die Mädels sind da wahre Weltmeister drin.

2 Rüden

Shanti 11 Jahre und Ramiro 2 Jahre.

Überhaupt sind Bobtails in ihrere ganzen Erscheinung als Rüde wesentlich sanfter und freundlicher als die Mädels.  Gut wer nur einen Hund hat und weiß wie er diesen an sich bindet, der wird mit keinem Hund ein Problem haben. da ist ja dann keine Konkurrenz mehr da und das Herrchen oder Frauchen der alleinige den man anhimmeln und lieben darf.

Wenn man aber so wie wir über ein ganzes Rudel verfügt, dann muss man wirklich aufpassen, dass es keine Eifersüchteleien gibt. Bobtails sind furchtbar eifersüchtig. Wenn man nur einen streichelt stehen alles anderen gleich daneben und jeder will was abhaben. Das kann sogar zu Beißereien führen, die dann wieder böse Verletzungen mit sich bringen können. Da kennen die keine Pardon und wenn man als Herrchen da dazwischen geht muss man aufpassen, dass es einen nicht selbst irgendwie erwischt. Dabei spielt dann das Geschlecht absolut keine Rolle.

Aber im Allgemeinen  haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Rüden pflegeleichter als die Hündinnen sind.

Dazu kommt, dass man sich bei einem Rüden keine Gedanken darum machen muss wenn die Geschlechtsreife einsetzt, sofern man einen Hund alleine hat. Wie schief eine Kastration laufen kann haben wir gerade erst die Tage erlebt, wo unser Charly an einer Solchen verstorben ist. bei der Sterilisation einer Hündin ist der Eingriff wesentlich komplizierte und die Gefahr, dass dem Tier etwas passiert entsprechend größer. Das unterscheidet sich vom Menschen in keinster Weise.

Bam Bam

Bam Bam 4 Jahre alt. Die Eifersucht persönlich.

Dann kommt hinzu, dass es in der Natur liegt, das sich Hündinnen vermehren wollen. da ist die Rasse absolut egal. Sobald also die Geschlechtsreife bei den Mädels einsetzt ist immer die Gefahr gegeben, dass irgendwo ein Lüstling bereit steht der nur zu gerne sich auf das heiße Mädel stürzt. Da ist dann die Rasse fürchterlich egal. Der Instinkt, mehr ist es ja nicht, sorgt dann eben für die nötige Vermehrung. Da heißt es aufpassen. Nichts wäre schlimmer als wenn ein heißes rein rassiges Bobtail Mädchen dann einen Mix mit einem Straßenköter unbekannter Rasse und Herkunft fabriziert.

Auch diese Gefahr schließt man bei einem Rüden absolut aus.

Fazit:

Wann immer wer uns fragt, was besser und einfacher, ja lieber und sympathischer ist, dann empfehlen wir den Rüden, da gibt es für uns Beide hier keine Diskussionen mehr.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.