Die Geburt eines Welpen.

Sauber und ohne Komplikationen.

6 Babys

6 Welpen hat die Emmi geworfen, hier kurz nach der Geburt.

Hallo aus Uruguay,

gestern schrieb ich, dass unsere Emmi auf Ihre Babys wartet und ganz nervös ist. Es hat dann nur noch ca. 2 Stunden gedauert und dann war es tatsächlich so weit. Das erste von 6 neuen Welpen erblickte das Licht der Welt.

Es war ein Mädelchen und an der Zeichnung im Fell war auch sofort klar wer der Vater ist. Unser Ramiro. Na ja das wussten wir natürlich auch so, dennoch ist die Weitervererbung von Fellzeichnungen schon etwas fantastisches.

Die Freunde bei uns war natürlich groß. für mich, der ich das erste Mal einer Geburt beiwohnen durfte, bei meinen eigenen Kindern habe ich es leider nie geschafft, war das schon etwas Besonderes, was ich natürlich auch im Video festhalten musste um es hier der ganzen Welt zu zeigen.

Im Laufe des gestrigen Tages dann, folgte ein Wurf nach dem Anderen. Nicht kurz hintereinander, nein so nach und nach.

Erst kamen die drei Mädels, dann die drei Buben.

Es scheinen Kavaliere zu sein, denn sie haben den Mädels den Vortritt gelassen 🙂

Oder ließen sie sie nur vor um checken zu lassen wie die Luft draußen ist?

Spaß beiseite.

Bobtails können bis zu 13 Welpen werfen. Zumindest ist das die höchste Zahl von der ich bisher hörte. Wir sind froh, dass es nur sechs waren und diese dadurch natürlich größer und kräftiger sind als wenn es das Doppelte gewesen wäre.

Ja die Kleinen sind wirklich erstaunlich kräftig.

Recht gleich nach dem Wurf hat Gabriela ihnen geholfen den ersten schwere Weg an die Milchzitzen von Mutter Emmi zu kommen. Dort habe sie sich, man könnte es fast so sagen, regelrecht fest gebissen. Sie saugen und saugen und sind quasi nicht satt zu bekommen.

Ist ja auch verständlich, denn sie wollen ja große und starke Hunde werden.

Nach nun ca. 24 Stunden, kann man sagen, dass Alle eine gute Überlebenschance haben, denn sie sind wirklich erstaunlich kräftig und  auch ausreichend groß.

Und nun möchte ich kurz auf den Namen Bobtail zu sprechen kommen.

Bobtail kommt davon, dass man normal den Tieren den Schwanz Kupiert. ( manche schreiben auch Coupiert, aber ich bin Deutscher und für mich heißt das Kupiert und wir alle sollte mehr unser Deutsche Sprache lieben.)

Meine Partnerin und ich sind uns allerdings einig, dass wir dieses den Tieren nicht antun werden.

Der Schwanz bleibt als dran!

Bobtailschwanz

Die Schwänze bleiben natürlich dran.

Etwaige Käufer die so etwas verlangen, ja die gibt es tatsächlich, wir haben diese Anfrage schon gehabt, sollen sich ihr Tier woanders besorgen. Bei uns gibt es so etwas nicht!

Anmerkung:
Bei einem Wurf in diesem Jahr von 13 Welpen, wo unser Bam der Vater ist, haben nur 4 Welpen tatsächlich überlebt. Die Besitzerin hat die Welpen kupieren lassen und es sieht so aus als hätte sich die Welpen dabei mit einem Virus infiziert den die Meisten nicht überlebten. Sehr schade sage ich.
Ist zwar nur eine Vermutung von uns, aber sehr plausibel.

Ich denke die Tiere gehen auch ohne diese Verstümmelung fort. Vielleicht behalten wir auch einen davon. Mal sehen wie es sich in der nahen Zukunft entwickelt.

Wir werden auf alle Fälle hier darüber berichten. Denn das ist nun unser Hundeblog für Bobtails in Uruguay.

In diesem Sinn, danke fürs lesen.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.